Medium 0c9efecfdec5acf2a04b9871bb4eec8bv3

Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Im "Politischen Feuilleton" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

Quellen

deutschlandfunkkultur.de/podcast-politisches-feuilleton.1006.de.podcast.xml
03 152
Podfilter ist im Archiv-Mode: Podfilter wurde 2013 gestartet um Podcasts besser zu entdecken. Zu dieser Zeit gab es nur wenige gute Podcastverzeichnisse und Empfehlungen waren er manuell.
Mittlerweile sieht das ganze schon anders aus, und das Thema bedarf mehr als nur ein mittelmäßig gepflegtes Projekt. Empfehlung z.B.:https://fyyd.de/
Von 25.05.2018 an wird Podfilter deshalb im Read-Only-Modus betrieben: Ein Nutzerlogin und Neu-Anlegen von Podcasts ist nicht mehr möglich, alle existierenden Links, Feeds etc. bleiben aber noch für mindestens 1 Jahr erhalten.

Quelle: http://www.deutschlandfunkkultur.de/podcast-politisches-feuilleton.1006.de.podcast.xml

Parlamentswahl in der Türkei - Wenn "unsere Türken" wählen gehen

Am Sonntag wird in der Türkei gewählt. Für die in Deutschland lebenden Wahlberechtigten sind die Wahlen schon vorbei − 717.992 Menschen haben ihre Stimme abgegeben. Die Bloggerin Tunay Önder fühlte...

SPD und Patriotismus - Die Linke entdeckt die Nation – mal wieder

"Die Arbeiter haben kein Vaterland", behaupteten Marx und Engels. Doch die Sozialdemokratie und ihre Linksableger flirteten immer wieder mit dem Nationalismus, meint der Soziologe Stephan Lessenich...

Die Care-Krise - Kümmert Euch!

Ist von Pflege die Rede, wird meistens von Notstand gesprochen, von knappen Zeitbudgets, Personalmangel und Finanzierungsproblemen. Das ist alles nicht falsch, geht aber am eigentlichen Kern vorbei...

Syriendebatte - Es ist falsch, Moskau zu folgen!

Viele Linke und vermeintlich kritisch Denkende haben zum Syrienkonflikt die Erzählweise Moskaus und des Assad-Regimes übernommen. Unser Kommentator Emran Feroz fragt sich, was dahinter steckt: Chro...

Fußball und die Steuern - Die schmutzigen Geschäfte der Spitzenfußballer

Fußballer lassen sich als Nationalhelden feiern - zahlen zu Hause aber kaum Steuern. Der Fußball gleicht mehr und mehr einem Selbstbedienungsladen, sagt Investigativjournalist Rafael Buschmann.Von ...

WM-Auftakt - Stellvertreterkrieg im Fußball

Russland gegen Saudi Arabien: Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM ist zumindest auf den ersten Blick aus sportlicher Sicht keine hochrangige Partie, meint Politikwissenschaftler Timm Beichelt. Polit...

Politische Begriffe - Darf man Rechtsextreme noch als rechtsextrem bezeichnen?

Die politische Rechte wehrt sich gern dagegen, als rechts bezeichnet zu werden. Sie finde dafür teilweise haarsträubende Argumente, die den Diskurs aber effektiv unterdrücken, sagt der Autor Tobias...

Forderung nach einem neuen Bildungsprogramm - Medienpolitik der Bevormundung kann nur scheitern

In Zeiten von Fake News und spürbarer Diskursverwilderung wollen immer mehr Medienpolitiker die Bürger bevormunden. Ein Rezept für das sichere Scheitern, meint der Medienwissenschaftler Bernhard Pö...

Kleiner Leitfaden zur Fußball-Weltmeisterschaft - Die wichtigsten Typen der WM-Feierkultur

In wenigen Tagen beginnt die Fußball-WM in Russland - und während die einen inbrünstig schwarz-rot-goldene Fahnen schwenken, warnen die anderen vor dem allzu nationalen Fußballtaumel. Journalist Re...

G7-Gipfel in Kanada - Da waren's nur noch sechs

Beim G7-Gipfel in Kanada, der am Freitag beginnt, steht Trump mit seinem nationalen Protektionismus wohl gegen alle anderen. Wenn Europa in diesem Machtspiel nicht untergehen will, muss es sich end...

Fremdbestimmung - Das Arbeitsrecht hat ausgedient

Das Arbeitsrecht von heute muss reformiert werden, findet der Ökonom und Philosoph Philip Kovce. Es begründe ein Schuldverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, kein Vertrauensverhältnis. D...

Gegen das Zentralitätsdenken - Bespielt die ganze Stadt mit Kunst!

In den Zentren großer deutscher Städte findet man viel Kunst im öffentlichen Raum. Weit weniger fündig wird man dagegen in den Außenvierteln. Dabei wäre es wichtig, gerade die Stadtränder mit Kunst...

Modernes Leben - Digitale Helfer und analoger Ärger

Mit dem Fortschritt der digitalen Welt wächst ganz analog unser Ärger und unsere Ungeduld. Doch das hat auch etwas Gutes und erinnert uns an unser Menschsein, gibt Innovationsberater Hans Rusinek z...

Zwei Begriffe mit unklarem Inhalt - Linke Politik, rechte Politik

Was der Kern von rechter oder linker Politik ist, darüber gab es kaum je Einigkeit. Gerade heute scheinen sich die beiden Begriffe aber in besonders verwirrender Weise zu verändern, in manchen Hins...

Bayern - Ein Kreuz zum Ein- und Ausschalten

Ministerpräsident Markus Söder hat sich mit seinem Erlass durchgesetzt: Ab morgen müssen in den bayerischen Amtsstuben Kreuze hängen. Der Münchner Publizist Michael Lösch erklärt, kein Symbol sei h...

Plastische Chirurgie - Was Schönheitsoperationen über uns aussagen

Welche Rolle spielt die ästhetisch-plastische Chirurgie in unserer Gesellschaft, fragt der Philosoph Daniel Hornuff. Einerseits macht sie es möglich, sich selbst zu entwerfen. Andererseits könnte s...

Algorithmen in der Sozialverwaltung - Warum Daten keine Verantwortung übernehmen können

In Zeiten von Big Data werden Algorithmen auch eingesetzt, um Probleme der Sozialverwaltung zu lösen. Wir dürfen Technik aber nicht dafür verwenden, Verantwortung zu verschieben, kritisiert die Pol...

Sterile Gesellschaft - Die Angst vor der Lebendigkeit

Die deutschen Vorgärten spiegeln den Trend nach Keimfreiheit und Sterilität wider. Es sei eine Abkehr vom kreatürlichen Chaos und ein Gegensatz zu Menschlichkeit und Fehlbarkeit, sagt die Therapeut...

Hypersensible Konservative - Geht es eine Nummer sachlicher und unaufgeregter?

Die Angst vor Wandel und Umbruch ist menschlich. Doch die aktuelle Aufregung einiger konservativer Kommentatoren hält der Journalist Fabian Goldmann für mehr als übertrieben. Er rät dazu, tief durc...

Sexismus im Literaturbetrieb - Die subtile Machtausübung der Männer

In der #MeToo-Debatte haben sich vor allem Schauspielerinnen zu Wort gemeldet. Von Künstlerinnen anderer Disziplinen war wenig zu hören. Dabei sind auch im Literaturbetrieb Männer mit deutlich mehr...

Zum Tag des Grundgesetzes - Wir brauchen eine neue Aufklärung!

Der 23. Mai ist der Tag des Grundgesetzes. Ein guter Anlass, über demokratische Errungenschaften nachzudenken. Der Philosoph und Publizist Christian Schüle nimmt die politische Großwetterlage in Au...

Kritik an Christian Lindner und Boris Palmer - Der Rassismus der Beleidigten

Mit Empörung reagieren Christian Lindner und Boris Palmer auf Rassismusvorwürfe. Doch mit ihren Pauschalisierungen reproduzieren sie rassistische Bilder von Fremden und begeben sich in die geistige...

Debatte um Heimatministerium - Heimat ist nicht nur ein Ort

Was hat Horst Seehofer als Heimatminister vor? Zumindest nehme er die Überforderungen der Menschen in den Blick, meint die Journalistin Susanne Gaschke: Jedenfalls sei das einem "FAZ"-Gastbeitrag d...

Internet-Zensur und Massenüberwachung - Der gläserne Inder

Wohin das Zusammenspiel von privater und staatlicher Datensammelwut führen kann, sieht man in Indien. Das Land verkörpere das "dystopische Endresultat eines Überwachungsapparates", wie der Journali...

Beginn des Fastenmonats - Ramadan – ein alter deutscher Brauch

Einen Monat lang fasten von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang – der Ramadan hat begonnen. Für einige stellt sich einmal mehr die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört. Dabei sei der R...

Minister auf Demonstrationen - Die Straße gehört der Opposition!

Sie reihen sich ein in Demonstrationszüge gegen schlechte Arbeitsbedingungen oder zu hohe Mieten: Neuerdings gehen auch Minister gerne auf die Straße und bekunden Volksnähe. Den Journalisten Max Th...

150. Geburtstag von Magnus Hirschfeld - Den Vollmann oder das Vollweib gibt es nicht

Zwei Geschlechter erfassen die Realität der menschlichen Existenz nicht, sagte der Pionier der Sexualwissenschaft, Magnus Hirschfeld. Mit seiner "Zwischenstufenlehre" wurde er zum Ahnherrn der Gend...

Physiker Behrooz Bayat über das Ende des Atomabkommens - Die Iraner werden leiden

Vor fünf Jahren hatte er noch Hoffnungen, jetzt ist der iranische Physiker Behrooz Bayat empört: Denn mit einem lauten Knall hat Donald Trump am Dienstag 13 Jahre diplomatischer Anstrengung zunicht...

Kritik an Gesetzentwürfen in Bayern - Hört auf, solche Gesetze zu verabschieden!

Das Polizeiaufgabengesetz, das am 15. Mai in Bayern verabschiedet werden soll, ist nur das jüngste Beispiel für eine bedenkliche Entwicklung, kritisiert der Künstler Peter Kees. Die oft beschworene...

Antisemitismus-Debatte - Der Mythos vom No-go-Neukölln

Yossi Bartal stammt aus Jerusalem und lebt seit zehn Jahren in Berlin-Neukölln. Den selbsternannten Beschützern hier lebender Juden ruft er zu: Ja, es gibt hier Antisemitismus. Aber trotzdem ist Ne...

Zur erneuten Vereidigung von Wladimir Putin - Russen und Deutsche - von Gefühlen und Irrtümern

Kaum ein Land bewegt die Deutschen zu so widersprüchlichen Reaktionen wie Russland. Das Misstrauen wächst, ebenso die Sehnsucht nach einer guten Nachbarschaft. Die Gründe dafür liegen in der Geschi...

Karl Marx und die Krise - Warum der Kapitalismus an seinen Krisen nicht zerbricht

Crashs und Weltwirtschaftskrisen: Dem kapitalistischen System scheinen sie nichts anhaben zu können. Dass die Krise das Wesen des Kapitalismus ist, habe schon Karl Marx klar gesehen, meint die Jou...

Baumarkt vs. Natur - Der Wettstreit um das sterilste Terrain

Im Frühling erwacht die Natur. Doch gerade dann wetteifern die Anhänger des gepflegten Vorgartens darum, den Raum zwischen Hauswand und Bürgersteig möglichst frei von Leben zu halten, meint der Bio...

Plädoyer für ein Umdenken - Die schlechte Lobby der Gesundheit

Verwaltung von Kranken, Berechnung von Kosten: Das seien derzeit die Kernaufgaben der deutschen Gesundheitspolitik, klagt der Schriftsteller Bodo Morshäuser. Dabei müsse eine aktive Gesundheitspoli...

Datenschutz - Die informationelle Selbstbestimmung ist ein Mythos

Mit einem Klick bestätigen wir die AGB und die Datenschutzhinweise. Gelesen und verstanden haben wir sie aber nicht. Die oft zitierte und beschworene informationelle Selbstbestimmung ist daher ein ...

Plädoyer für einen neuen 1. Mai - Der Tag der Arbeit als ganz normaler Arbeitstag

Wie kommt es eigentlich, dass ausgerechnet der Tag der Arbeit durch Nicht-Arbeiten begangen wird? Die Erklärung von Autor Philip Kovce: Der Feiertag stammt aus einer Zeit, in der Arbeit als Strafe ...

Marx' missverstandene Ideologiekritik - Vom Instrument der Kritik zum Gummihammer

In ihrer Ideologiekritik zeigen Marx und Engels, dass die herrschende Klasse nicht nur die materielle Macht in einer Gesellschaft innehat, sondern auch die geistige. Diese Kritik wurde immer wieder...

Marx' Ideologiekritik: Vom Instrument der Kritik zum Gummihammer

Autor: Dath, DietmarSendung: Politisches FeuilletonHören bis: 03.11.2018 06:20

Parallele zu natürlichen Ressourcen - Software-Codes und Algorithmen müssen öffentlich sein

Zu den natürlichen Ressourcen sind mit Anwendungen und Programmen technische hinzugekommen. Ähnlich wie Trinkwasser Saatgut müssten auch Software-Codes in öffentlicher Hand sein, erklärt der Philos...

Debatte um "Erklärung 2018" - Was verrät der Beruf über die politische Haltung?

Plötzlich stehen sich zwei bürgerliche Lager gegenüber: Die Unterzeichner der "Erklärung 2018" kritisieren Merkels Flüchtlingspolitik. Die Unterzeichner der "Antwort 2018" wiederum distanzieren sic...

70 Jahre Israelkritik aus Deutschland - Israel braucht keine Nachhilfe

Israel steht im 70. Jahr seiner staatlichen Existenz – und ist weiterhin Objekt deutscher Interpretationen, die kaum die hoch-ambivalente Realität des Landes beachten. Der Schriftsteller Marko Mart...

Berichterstattung über Gewaltverbrechen - Willkommen im Teufelskreis!

Die bundesweite Berichterstattung über ein Gewaltverbrechen in Freiburg stößt dem Soziologen Ralf Hutter sauer auf: Damit würde Paranoia gefördert, meint er. Denn unsere Wahrnehmung funktioniere no...

Marx und die "Akkumulation" - Die große Verwertung geht immer weiter

Wo die Bourgeoisie regiert, gebe es kein Band mehr zwischen Mensch und Mensch und es herrsche das nackte Interesse an gefühlloser, barer Zahlung, heißt es in Marx' Kommunistischem Manifest. Der Pu...

Politische Metaphorik - Der Frühling ist ein Revolutionär

Der Frühling ist politischer als wir annehmen, verfügt er doch über eine außergewöhnliche metaphorische Kraft. Der Frühling lehre die Despoten das Fürchten, meint der Philosoph Wolfram Eilenberger....

Wildtiere - Wer hat Angst vor dem bösen Wolf?

Die Zahl der wild lebenden Wölfe in Deutschland bleibt amtlichen Schätzungen zufolge konstant bei unter 200 Tieren. Dennoch treibe die Angst vor dem Tier seltsame Blüten, kommentiert der Publizist ...

Geschlechtergerechte Sprache - Sprache ist kein Kulturdenkmal

Der Streit um geschlechtergerechte Sprachregelungen reißt nicht ab. Die Philosophin Cornelia Klinger erinnert daran, dass Frauen in männlichen Formen die längste Zeit der Geschichte nicht mitgemein...

Feminismus und Marxismus - Warum fehlende Teilhabe für Frauen kein "Nebenwiderspruch" ist

Auch bei Karl Marx waren die Frauen nur mitgemeint, kritisiert Heide Oestreich: Deren Unterdrückung war bei ihm nur ein Nebenwiderspruch des Hauptwiderspruchs Kapital und Arbeit. Die Journalistin e...

Wenn die Worte auswandern. Deutsche Vokabeln im Hebräischen

Autor: Rosbach, JensSendung: Politisches FeuilletonHören bis: 20.10.2018 07:01

Meinung versus Hetze - Mit Rechten zu reden, hat auch Grenzen

Viele, die faschistisches Vokabular benutzen, beklagen sich über den Gegenwind, den sie dann bekommen. Wo verläuft die Linie zwischen rechter Meinung, über die wir reden sollten, und bloßen Provoka...

Europapolitik - Frankreich und Deutschland sind kein Europa-Paar mehr

Egal, was einmal gewesen sein mag, das politische Paar Paris und Berlin steckt in der Krise. Und damit ganz Europa, kommentiert Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot. Präsident Macron geht auch an...

Von Verboten und Genuss - Im Rausch der moralischen Askese

Kein Fleisch, kein Nikotin, kein Sex: Je nach politischer Ausrichtung variieren die Objekte des Verzichts. Doch wenn Askese zum moralischen Rausch wird, droht krankhafte Kontrollsucht. Und daraus e...

Kritik am Wissenschaftsbetrieb - Die Vertreibung der Zauberer aus der Universität

Statt echter Erkenntnis zählen die Summe der Fördergelder und die Menge der Fachaufsätze: So verkommen die Geistes- und Sozialwissenschaften, kritisiert Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissen...

Selbstzweifel - Nur wer sich selbst infrage stellt, kommt weiter

Selfies haben etwas Selbstverliebtes. Sie sind aber auch Ausdruck einer Kultur des Selbstzweifels, meint der Philosoph Andreas Urs Sommer. Anders als die neuen Rechten sieht er in der eigenen Hinte...

Bewertung von Schülern - Schluss mit den Wohlfühl-Noten

Der Deutsche Lehrerverband kritisiert eine "Inflation an guten Noten". Die Abitur-Note 1,0 wurde 2015 allein in Berlin fünfmal so oft vergeben wie noch zwölf Jahre zuvor. Auch die Publizistin Susan...

Neue Rücksichtslosigkeit - Politische Dealmaker auf dem Vormarsch

Der vorherrschende Grundsatz in Politik wie Gesellschaft könnte fast lauten: Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht. Der Begriff Verhandlungspartner sei obsolet, meint Uwe Bork. Der J...

Naturbuch-Boom - Warum humanisieren wir die Natur?

Es erscheinen Bücher über die Intelligenz der Blumen, die Klugheit von Fischen oder die verborgene Seele von Kühen. Was verrät der Naturbuch-Boom über unser kollektives Seelenleben? – Fragt sich Tr...

Sexueller Missbrauch - Die Opfer verdienen Respekt und Entschädigung

Inzwischen ist die deutsche Gesellschaft sensibilisiert für die Leiden von Überlebenden sexuellen Missbrauchs. Was aber noch aussteht, ist eine angemessene und zeitgemäße Reform des Opferentschädig...

Koloniale Verantwortung Deutschlands - Das Erinnern an Kolonialismus-Verbrechen wirkt allmählich

Der neue schwarz-rote Koalitionsvertrag thematisiert koloniale Verantwortung. Da verändere sich politisch etwas, meint die Journalistin Arlette-Louise Ndakoze. Aber nur, weil Nachfahren der Opfer n...

Anschläge auf Gebetshäuser - Was brennt, wenn Moscheen brennen?

Moscheen seien keine politischen Symbole, sondern Orte der Begegnung und Kathedralen der Hoffnung, meint Ahmad Milad Karimi. Wer Brandanschläge auf Moscheen verübt, zerstöre mehr als nur deren mate...

Frieden in Afghanistan - Direkte Gespräche mit den Taliban sind der einzige Weg

Die Taliban sind in Afghanistan präsenter denn je. Sie sind zu einer politischen Realität geworden, die sich nicht mehr wegdenken lässt, sagt der Journalist Emran Feroz. Wer Afghanistan befrieden w...

Der Marxsche Begriff "Profitrate"

Autor: Sinn, Hans WernerSendung: Politisches FeuilletonHören bis: 29.09.2018 08:22

Der Begriff "Profitrate" - Wo Marx irrte

Der Kapitalismus würde scheitern, war Karl Marx überzeugt und untermauerte seine Theorie mit dem Verhältnis zwischen betrieblichen Rohgewinnen und dem eingesetzten Kapital – sprich der Profitrate. ...

Von der Kraft des Konsens - Einigkeit macht stark

Die Europäische Union gründet auf Konsens. Bei wichtigen Entscheidungen müssen alle 28 Mitglieder zustimmen. Damit stehe sie in bester Tradition, meint der Historiker Tillmann Bendikowski: Einigkei...

Kulturelle Vielfalt in Europa - Von den produktiven Nachwirkungen der Reformation

Das Katholische und das Protestantische sind zwei Mentalitäten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, glaubt die Religionsphilosophin Gesine Palmer. In unserer säkularen Welt wirkten beide Kräf...

Imperialismus des 21. Jahrhundert - Die chinesische Schuldenfalle

China etabliert sich zunehmend als Führungsmacht in der Welt. Ein strategisches Werkzeug dafür: kurzfristige Kredite für langfristig angelegte Infrastrukturmaßnahmen. Eine listige Schuldenfalle, in...

Nach der Wahl in Russland - Putins Machterhalt: Ein Triumph für Rechtspopulisten

Wladimir Putins Wahlsieg gibt den Rechtspopulisten in Europa Auftrieb, sagt der Politikwissenschaftler Jörg Himmelreich. Die Allianz zwischen dem Kremlchef und den Rechten hält er für gefährlich – ...

Regierungsbildung als Hängepartie - Genug gemenschelt, jetzt wird regiert!

Fast sechs Monate dauerte die Regierungsbildung: Warme Worte hätten wir in dieser Zeit genug gehört, merkt Cora Stephan kritisch an. Die Politologin ist froh, dass die neue Bundesregierung nun endl...

Digitaltechnologie Blockchain - Eine als Technik getarnte Ideologie

Die Blockchain wird als neue Wundertechnologie gepriesen. Doch wer in Blockchain investiert, wettet gegen das Vertrauen in die Institutionen, sagt Kulturwissenschaftler Michael Seemann.Von Michael ...

Gedenken an polnische NS-Opfer - Erinnerung als Grundlage für Versöhnung und Dialog

In Berlin wird seit kurzem über die Errichtung einer weiteren Erinnerungsstätte diskutiert - für polnische NS-Opfer. In Polen selbst ist der Plan bislang verhalten aufgenommen worden. Der Breslauer...

Erneuerung der EU - Warum Europa eine Bürgerversammlung braucht

Wann kommt der vielbeschworene Aufbruch Europas? Auf die politischen Akteure zu warten, mache wenig Sinn, meint Daphne Büllesbach. Die Politologin fordert parallel zum nächsten EU-Parlament die Ein...

Godzilla und die freudianischen Zombies - Warum Angst die Gesellschaft nicht weiterbringt

Angst ist eigentlich ein Überlebensinstinkt. Wird sie aber zum Dauerzustand, dann werde sie zur Belastung, meint die österreichische Künstlerin Julya Rabinowich. Bei ihrer freudianischen Gesellscha...

Exorzismus im Jahr 2018 - Ist das Böse auf dem Vormarsch?

Krieg, Terror, Mord: Die Lage der Welt drängt uns die Frage auf, ob das Böse auf dem Vormarsch ist, meint der Publizist Martin Tschechne. So habe auch der Exorzismus Konjunktur. Allein in Deutschla...

Deep Fakes in den Nachrichten? - Wenn Videos nichts mehr beweisen

Seitdem Video-Manipulation auf Hollywood-Niveau per App möglich ist, beweisen Videos gar nichts mehr. Ein Politiker, der etwas vor laufender Kamera gesagt zu haben scheint, muss das nicht so gesagt...

Tourismus - Wie Urlauber zu Kolonialisten auf Zeit werden

Clubs, Camps und Resorts in aller Welt versprechen dem gestressten Europäer einen Urlaub ohne Sorgen. Was sie anbieten sei oft allerdings so etwas wie "Kolonialismus light", kritisiert die Journali...

Parallelen: Start-up-Gründer und die 68er - Die Revoluzzer von heute

Große Unternehmen haben es trotz hoher Gehaltsaussichten immer schwerer, qualifizierte junge Menschen anzulocken. Die Arbeitswelt scheint vor einer Revolution zu stehen. Doch wer sind die Revoluzze...

Nach der Ermordung des Journalisten Ján Kuciak - Zwei Morde im kalten Land

Wenige Tage ist es her, dass der slowakische Journalist Jan Kuciak und seine Partnerin tot aufgefunden wurden. Nach dem ersten Schock folgten Rücktritte, landesweite Demonstrationen und Mahnwachen....

Digitale Technologie - Magische Zukunft ohne Hardware

Wer früher ein Telefon mit Tasten besessen hat, wird sich noch an den Moment erinnern, zum ersten Mal ein Smartphone zu bedienen. Das war aber nichts im Vergleich zu jener technischen Magie, die un...

Was bei "No-Billag" auf dem Spiel steht - Faire Berichterstattung hilft gegen gesellschaftliche Spaltung

Am 4. März entscheiden die Schweizer darüber, ob der Rundfunkbeitrag abgeschafft werden soll. Tugenden einer solidarischen Gesellschaft seien gefährdet, meint der Medienwissenschaftler Wolfgang Hag...

Subventionen in den USA - Kampf um Amazons Zweitwohnsitz

Mit viel Geld kämpfen US-Bundesstaaten darum, eine neue Amazon-Zentrale beherbergen zu dürfen. Dabei hat der profitable Konzern die Dollars gar nicht nötig, meint Max Friedman. Der Historiker kriti...

Digitalisierung und Städtebau - Chancen und Risiken der Smart Cities

Die digitalisierte Stadt ist die Vision der großen Technologiekonzerne Kaliforniens. In diesen Smart Cities wird die komplette Datenerfassung alltäglich sein, sagt der Architekturkritiker Klaus Eng...

Politik in der Zwickmühle - Die Lüge ist glaubwürdiger als der Wortbruch

Geht es um Glaubwürdigkeit, tun sich Politiker wie Donald Trump paradoxerweise gerade am leichtesten. Nicht die Lüge sei anstößig, sondern der Wortbruch, meint der Essayist Christian Schüle - egal ...

Hate Speech - Ein bisschen Hass darf sein

Hate Speech, also die Hassrede, hat einen schlechten Ruf. Das ist insofern berechtigt, als dass sie die Welt nicht besser macht. Dennoch kann Autor Timo Rieg dem öffentlichen Wutschnauben auch Posi...

Olympia - Weg mit dem Medaillenspiegel!

Wie wäre es, den Olympia-Erfolg in Beziehung zur Einwohnerzahl eines Landes zu setzen? Punkte zu vergeben statt Medaillen? Dann ginge es mehr um den Sport, findet der Journalist Ralf Hutter - statt...

Deniz Yücel - Das merkwürdigste Jahr seines Lebens

Der Journalist Deniz Yücel war ein Jahr, fast komplett abgeschirmt von der Außenwelt, in türkischer Haft. In dieser Zeit gab es Sprengstoff-Attentate, Messerattacken und Keilereien auf dem G20-Gipf...

SPD-Mitgliederentscheid - Mein Nein zur GroKo

Soll die SPD erneut in eine Koalition mit der Union eintreten? Darüber dürfen ab heute die Parteimitglieder entscheiden. Auch Nicol Ljubic darf abstimmen und für ihn ist klar: Eine Neuauflage der G...

Generationenwechsel in der Politik - Junge, smarte Männer auf Erfolgskurs

Macron, Lindner, Kurz. Vielerorts macht der Generationenwechsel in der Politik Hoffnung auf bessere Verhältnisse. Aber ist das wirklich ein Fortschritt? Das fragt die Autorin und Religionsphilosoph...

Landidylle - Ein gefährliches Wunschbild von Städtern geprägt

Städter haben oft ein verklärtes Bild vom Landleben, meint der Philosoph Holger Siemann. Einige ziehen sogar aufs Land, wo sie ein friedliches und romantisches Lebensumfeld erwarten – ein Trugschlu...

Selbstbewusstsein im Stummfilm: "Das alte Gesetz" von 1923

Autor: Hamdorf, Wolfgang MartinSendung: Politisches FeuilletonHören bis: 25.08.2018 08:00

Trumps Militärpolitik - Mehr Zerstörung, weniger Transparenz

Es gibt ein Projekt, das Donald Trump von seinem Vorgänger Barack Obama rigoros weiterführt: die Drohnenangriffe. Tausende Zivilisten starben dadurch in den ersten Monaten von Trumps Präsidentschaf...

Berlinale 2018 - Roter Teppich ohne Sexappeal?

Morgen startet die 68. Berlinale. Auf dem roten Teppich sieht das Publikum erfahrungsgemäß tiefe Dekolletés, hohe Beinschlitze und hochhackige Pömps. Das spiegele eine grotesk überholte Geschlechte...

Politikverdrossenheit - Charismatiker als Hoffnungsschimmer?

Nie hat es in Deutschland so lange gedauert, eine neue Regierung zu bilden. Bei den Wählern steigt der Frust. Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler geht der Frage nach, ob die deutsche Politi...

Öffentliche Selbstkritik - "Mea culpa" ist das neue Mantra

Fehler eingestehen, um dann reuevoll zu versprechen, man wolle "das verlorengegangene Vertrauen der Menschen" wieder zurückgewinnen – so lautet das neue politische Mantra. Aber eine Demokratie brau...

Öffentliche Selbstkritik: Neuer Trend oder bleibender Kulturwandel?

Autor: Bork, UweSendung: Politisches FeuilletonHören bis: 21.08.2018 08:20

Absage an ein vereintes Europa? - Warum die Linke die Nation braucht

An ihrem Verhältnis zum Nationalstaat entscheidet sich die Zukunft der Linken, ist der Historiker Klaus-Rüdiger Mai überzeugt. Denn nicht jeder Nationalstaat sei ein Sozialstaat, aber jeder Sozials...

US-Demokraten - Hilflos im Kampf gegen den Trumpismus

Seit Wochen können sich Republikaner und Demokraten nicht auf einen neuen Haushalt einigen. Dass der US-Opposition nur Verweigerung einfällt, sei aber nicht ihre Erfindung, meint der Amerikanist Vo...

50 Jahre 68er-Bewegung - Kein Ende der Faszination?

Rebellen, Hippies und Straßenkämpfer der 68er: Keine Generation habe sich derart in die jüngere Zeitgeschichte eingegraben wie sie, meint der Journalist Reinhard Mohr. Dass zum Jubiläum politisch w...

Schweigekartelle - Das Phantasma der Macht

Mächtige Täter bleiben straflos, wenn ihre Opfer und die Mitwisser stumm bleiben: So gebe es auch in der Demokratie rechtsfreie Räume, kritisiert die Journalistin Sieglinde Geisel. Werde das Schwei...

Berliner Mauer - Die 28 langen und die 28 kurzen Jahre

Am 13. August 1961 wurde die Berliner Mauer errichtet, am 9. November '89 fiel sie: Also gibt es heute genau so viele Tage wieder ohne sie, wie es Tage mit ihr gab. Die unterschiedlichen Lebenswelt...

Islamdebatte - Wer anders denkt, ist verdächtig

Bei Debatten über den Islam gebe es bei Befürwortern wie Gegnern einen Typus des Denunzianten, dem es nicht um einen Austausch der Argumente gehe, meint der Autor Eren Güvercin. Sondern: unliebsame...

Zerrissenes Nachbarland - Auf dem Weg in einen polnisch-polnischen Krieg

Die Regierungspartei PiS spalte Polen immer mehr, kritisiert die Journalistin Beata Bielecka: Sie teile die Bürger in "echte Patrioten" und "Vaterlandsverräter" auf. Die in den 1980er-Jahren erkämp...