Medium swr2 wissen

SWR2 Wissen

Ausgewählte Sendungen zum Nach-Hören. Neugierige und Wissensdurstige finden hier das Spannendste von Naturforschern, Schriftstellern, Philosophen, Historikern! Das Aufregendste aus Wissenschaft, Medizin, Technik und dem internationalen Forschungsbetrieb! Das Neueste und Brisanteste aus Bildung, Gesellschaft und Zeitgeschehen!

Quellen

www1.swr.de/podcast/xml/swr2/wissen.xml
03 1972
Podfilter ist im Archiv-Mode: Podfilter wurde 2013 gestartet um Podcasts besser zu entdecken. Zu dieser Zeit gab es nur wenige gute Podcastverzeichnisse und Empfehlungen waren er manuell.
Mittlerweile sieht das ganze schon anders aus, und das Thema bedarf mehr als nur ein mittelmäßig gepflegtes Projekt. Empfehlung z.B.:https://fyyd.de/
Von 25.05.2018 an wird Podfilter deshalb im Read-Only-Modus betrieben: Ein Nutzerlogin und Neu-Anlegen von Podcasts ist nicht mehr möglich, alle existierenden Links, Feeds etc. bleiben aber noch für mindestens 1 Jahr erhalten.

Quelle: http://www1.swr.de/podcast/xml/swr2/wissen.xml

Höflichkeit - Die Kunst Respekt zu zeigen

Laute Handytelefonate und Rempeleien nehmen im Alltag zu. Dabei wünschen sich alle Rücksicht und Respekt. Wenn sich die Gesellschaft wandelt, muss sie ihre Umgangsformen neu verhandeln.

Das Gedächtnis der Tiere

Das Gedächtnis von Elefanten ist sprichwörtlich gut, aber auch Raben, Bienen und Schimpansen können sich viel merken. Gedächtnis hilft Tieren zu überleben.

Pferd und Mensch - eine Kulturgeschichte

Das Pferd war Jahrtausende lang der treueste Gefährte des Menschen: in Bergwerken untertage, im Lärm der Schlachtfelder, auf Ackerschollen. Heute ist es Sport- und Freizeitkumpel.

Elefanten in Myanmar - Ein heiliges Tier wird arbeitslos

Nirgendwo gibt es so viele Arbeitselefanten wie in Myanmar. Doch ein Großteil der etwa 5.000 Tiere ist heute arbeitslos. Und ausgerechnet im Land, das Elefanten als "heilig" betrachtet, werden die ...

Aula: Musik und Management - neue Unternehmenskultur

n der Musik zählen Originalität, Innovationsgeist, Improvisationstalent, Zusammenspiel und Gleichtakt. Diese Elemente lassen sich auf neue Managementkonzepte übertragen.

Unser künftig Brot (5/10): Was ist gesundes Essen?

Gutes Essen verspricht Schönheit, Glück und ein langes Leben. Doch jeder Mensch reagiert anders auf die Inhaltsstoffe der Nahrung. Was also ist dran an Diäten und Ernährungsmoden?

Eugen Bolz - Staatspräsident und Widerstandskämpfer

Am 23. Januar 1945 wird Eugen Bolz, eine der prägendsten politischen Persönlichkeiten des deutschen Südwestens, in Berlin-Plötzensee mit dem Fallbeil hingerichtet.

Heimatmuseum - Sinnlos oder Sinn stiftend?

Mal sollte es das Volk erziehen, mal Arbeiter vom Trinken abhalten: Das Heimatmuseum hatte einen klaren Auftrag. Heute gilt es vielen als Relikt der Vergangenheit. Dabei eröffnen jedes Jahr Dutzend...

Talentförderung im Jugendfußball: Die Suche nach dem neuen Messi

6000 Kinder machen jedes Jahr den DFB-Fußballtest. Neben Kraft, Talent und Ehrgeiz werden auch "weiche" Faktoren geprüft. Doch am Ende schaffen es nur wenige in die 1. Bundesliga.

Eine kleine WM-Geschichte: Fußball - ein Spiegel der Gesellschaft

Fußball ist heute vor allem Geschäft - ein Spiegel unserer Gesellschaft unter dem Diktat der Ökonomie. Allerdings ging es in der Geschichte der Fußball-WM noch nie um Sport alleine.

Die Aufrüstung des Körpers: Mensch, Maschine und Moral

Gelähmte können dank Exoskelett "gehen", Taube bekommen ein Cochlea- und Blinde ein Retina-Implantat. Schon dabei erleben Betroffene manche Überraschungen. Und es gibt noch viel weitergehende Ideen...

Aula: Macron - Hoffnungsträger für Frankreich und Europa?

Ein charismatischer, intellektuell überragender Präsident Macron hat das Bild unseres Nachbarlandes um 180 Grad gedreht. Doch wie tickt er, was sind seine Ziele?

Unser künftig Brot (4/10): Wohin Europa seine Bauern lenkt

Die europäische Agrarpolitik war eine Reaktion auf den Hunger der Nachkriegszeit. Die heutigen Probleme sind ganz andere: Naturzerstörung und Massentierhaltung. Doch die Politik tut sich schwer mit...

Die Geschichte der deutsch-französischen Freundschaft

Der Élysée-Vertrag beendet eine Zeit des Hasses, der Rivalität und eine Erbfeindschaft, die jahrhundertelang anhielt. In alten Radioaufnahmen wird diese allmähliche Annäherung hörbar.

Rio Reiser - Der Rock-Poet von "Ton Steine Scherben"

Mit politischem Rock und rebellischen Texten mischen "Ton Steine Scherben" in den 1970ern die deutsche Musikszene auf. Frontsänger Rio Reiser war der charismatische Star der Band.

Tatort Krankenhaus - Mehr Sicherheit für Patienten

Bei fünf bis zehn Prozent der Krankenhausbehandlungen kommt es zu unerwünschten Ereignissen. Die Ursachen: Überlastung der Mitarbeiter und Organisations- und Kommunikationsdefizite.

Was kommt nach der Kohle? Die Lausitz sucht ihre Zukunft

Die Lausitz hängt vom Braunkohle-Tagebau ab. Nun muss die Kohle weichen. Wie kann man die Schönheit der Region mit neuen Technologien verbinden, damit junge Leute bleiben?

Irenäus Eibl-Eibesfeldt und die Humanethologie - Kultur als Schicksal

Irenäus Eibl-Eibesfeldt ist tot. Der streitbare Verhaltensforscher hat als Schüler von Konrad Lorenz die Humanethologie begründet und hatte seine eigene Meinung zu menschlichen Verhaltensweisen wie...

Der verfluchte Diamant: Wem gehört der Koh-i-Noor?

Der Koh-i-Noor ist der wohl berühmteste Diamant der Welt. Heute ist er Teil der britischen Kronjuwelen. Seine Geschichte erzählt mehr über die Historie Südasiens als sämtliche Abhandlungen.

Aula: Herz im Reagenzglas - Forschen am Modell

Man kann aus bestimmten Stammzellen Herzmuskelzellen erzeugen, mit denen man dann im Labor forschen kann. So lässt sich herausfinden, ob Medikamente Nebenwirkungen haben.

Die Zukunft der Nutztiere. Unser künftig Brot (3/10)

Sie dienen dem Menschen, liefern Fleisch, Milch, Eier, Leder, Wach- und Arbeitsdienste. Sollten Nutztiere besser durch Kunstprodukte und Maschinen ersetzt werden?

Hans-Georg Gadamer - Philosophie des Verstehens

Der Philosoph Hans-Georg Gadamer (1900-2002) beschäftigte sich Zeit seines "Jahrhundertlebens" mit dem Phänomen des Verstehens. Was können wir heute von ihm lernen? (Produktion 2017)

Aula: Auftrieb und Trägheit - Naturwissenschaften im Unterricht

Vielen Schülern und Schülerinnen fällt es schwer, anhand von Experimenten und Aufgaben naturwissenschaftliches Denken einzuüben. Dr. Ralph Schumacher skizziert neue Lernformen.

Archivradio: Der Schauprozess gegen Otto Fleischer

Der SED-Politiker Otto Fleischer wurde 1952 verhaftet, 1953 nach einem einwöchigen Schauprozess verurteilt. Die Stasi hat das Verfahren auf Tonbändern mitgeschnitten.

Herrschaft der Algorithmen - Wer programmiert wen?

Einen Bewerber auswählen, über einen Kredit entscheiden, mögliche Einbrüche vorhersehen. Das alles können Computer rechnerisch lösen. Aber wer übernimmt die Verantwortung dafür?

Alexandria - auf der Suche nach der verlorenen Weltstadt

Armut, Wohnungsnot, Müllberge und religiöse Spaltung. Die desolate politische und wirtschaftliche Lage Ägyptens trifft seine zweitgrößte Stadt massiv.

Aufschwung mit Abstrichen: Warum Griechenland unter den Reformen leidet

Privatisierungen in der griechischen Wirtschaft sollen dem Land aus der Krise helfen. Viele Griechen sehen das aber ganz anders: Sie begreifen Investoren eher als Invasoren.

Aula: Regeln und Rituale - Soziologie des Alltags

Wiederkehrende Handlungsweisen steuern unser Leben, machen es oft überhaupt nur möglich. Was das heißt, erläutert Tilman Allert anhand alltäglicher Rituale.

Unser künftig Brot (2/10): Die Psychologie des Essens

Vorsätze für eine bessere Ernährung taugen nichts, wenn es nicht gelingt, eingefleischte Essgewohnheiten zu überwinden. Doch Moral und selbstauferlegte Verbote helfen nicht weiter.

Idol rechter US-Republikaner: Ayn Rand und der entfesselte Kapitalismus

Fort mit Nächstenliebe, lasst den Dollar regieren, knallharter Egoismus bringt die Welt voran. Mit solchen Lehren prägt Ayn Rand bis heute viele rechte US-Republikaner.

Selbstwirksamkeit - Wie man lernt, sich etwas zuzutrauen

'Selbstwirksamkeit' beschreibt in der Psychologie die subjektive Gewissheit, neue oder schwierige Anforderungen souverän bewältigen zu können. Doch wie gut hilft dieses Konzept?

Zahnpflege - Was nützen Putzen und Prophylaxe?

Mit kreisenden Bewegungen oder schüttelnd und rüttelnd? Die meisten Menschen putzen ihre Zähne falsch. Doch die Wissenschaft weiß weder, wie richtig geputzt wird, noch ob es nützt.

Bedrohter Edelfisch - Wie Frankreich den Aal retten will

Der Europäische Aal ist eines der am weitesten wandernden Tiere weltweit. Frankreich versucht, den Edelfisch vor dem Aussterben zu retten.

Aula: Vergangenheit, die nicht vergeht: Sklaverei und Sklavenhandel

In Deutschland spielt das Thema Sklaverei und Sklavenhandel nur eine geringe Rolle. Andreas Eckert erläutert, warum das Thema in anderen Ländern mehr Gewicht hat.

Klassiker der Schullektüre: Franz Kafka: "Die Verwandlung"

"Die Verwandlung" - ein Text voller Abgründe, ein Albtraum, ein Horrortrip. Kafka zeichnet darin eine verstörte Welt und stellt Fragen an die Moderne, die bis heute aktuell sind.

Aula: Wir brauchen mehr Resonanz: Auswege aus der Beschleunigungsgesellschaft

Das Immer-Mehr, Immer-Schneller unserer Gesellschaft führt zu oberflächlichen Beziehungen des Menschen, kritisiert der Soziologe Hartmut Rosa. Sein Rezept dagegen: Mehr Resonanz! (Produktion 2016)

Unser künftig Brot (1/10): Die Hightech-Öko-Landwirtschaft

Noch ist der Bio-Landbau das Gegenmodell zur hochtechnisierten Agrarindustrie. Doch die Zukunft liegt in der Kombination aus Öko und Hightech.

Kulturkampf im Kalten Krieg - Der Kongress für Kulturelle Freiheit

Im Kalten Krieg standen auch Kunst und Kultur im politischen Machtkampf zwischen Ost und West. Eine führende westliche Organisation war der Kongress für Kulturelle Freiheit.

Im Supermarkt - Die Zukunft der Einkaufsparadiese

Sprechende Einkaufswagen empfehlen Produkte, Kameras scannen unsere Emotionen beim Griff ins Regal: Forscher arbeiten am smarten Supermarkt. Sind wir bald gläserne Kunden?

Hausmittel - alte Rezepte neu entdeckt

Die Nasenspülung hat sich als effektives Mittel gegen Erkältung bewährt. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Für viele andere Hausmittel gilt das jedoch nicht.

Europas Atomwaffen - Brauchen wir eine neue Abschreckung?

Die USA wenden sich ab - als Schutzmacht Europas. Kann ein europäisches Atomwaffen-Arsenal, künftig gar mit Deutschlands Unterstützung, nukleare Abschreckung für Europa garantieren?

Glasperlen und Bernstein: Früher Handel zwischen Ostsee und Orient

Glasperlen aus Ägypten gegen Bernstein von der Ostsee: Grabfunde aus Sachsen-Anhalt werfen ein neues Licht auf die frühen Handelsbeziehungen zwischen Nordeuropa und dem Orient. 

Aula. Selbst denken!: Autonomie - ein schwieriges Konzept der Demokratie

Autonomie wird immer gefordert, aber ebenso oft unmöglich gemacht. Harald Welzer, Direktor der Stiftung Zukunftsfähigkeit, beschreibt Geschichte und Gegenwart von "Autonomie". (Produktion 2016)

Introvertiert - Die Stärken der Stillen

Ob Marie Curie oder Steve Wozniak: Viele der begabtesten Menschen sind introvertiert. Im täglichen Leben werden stille Persönlichkeiten aber auch oft übersehen oder unterschätzt.

Die Lok im Rhein - Geschichte einer versunkenen Legende

1852 wurde in Karlsruhe eine Dampflok gebaut. Beim Transport zum Einsatzort sank das Schiff im Rhein auf Höhe von Germersheim. Nun soll die Lok geborgen werden.

Originaltonaufnahmen 1914 - 1918: Archivradio: Der Erste Weltkrieg

Kurz nach dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajewo griff "ganz Europa" zu den Waffen. Auch im Deutschen Reich war die Kriegseuphorie hoch.

Aula: Tabubrecher! Wie moralisch soll Kunst sein?

Im Zuge der #MeToo-Debatte hat sich die Bewertung von bildender Kunstverändert. Es geht nicht mehr um kunstspezifische Aspekte, sondern um moralische. Eine gefährliche Entwicklung.

Psychopharmaka - ausschleichen statt absetzen

Psychopharmaka haben oft schwere Nebenwirkungen. Mehr als die Hälfte der Betroffenen setzt die Medikamente daher selber ab. Allerdings gibt es dabei Probleme ähnlich einem Entzug.

Der Fall Aldo Moro - Wie ein politischer Mord Italien veränderte

1978 ermordeten die "Roten Brigaden" den italienischen Politiker Aldo Moro. Der liberale Querdenker war auch NATO-Verbündeten, Israelis und sogar Sowjetbonzen ein Dorn im Auge.

Die AfD im Bundestag - Sie sind da

Vor einem halben Jahr zog die AfD ins Parlament ein. Sie ist jetzt die größte Oppositionspartei. Eine Herausforderung auch für die anderen Parteien: Wie mit der AfD umgehen?

Aula: Lob der Narration: Plädoyer für eine andere Art von Wissenschaft

Wer seriöse soziologische Analysen zur Hand nimmt, wird schnell ermüden. Doch es geht auch ganz anders. Wie, das erklärt Stefan Selke, Professor für Soziologe.

Der Reformpädagoge Peter Petersen

Der Pädagoge Peter Petersen wollte ein anderes Lernen an den Schulen etablieren und entwickelte die Jenaplan-Pädagogik, benannt nach seiner Hauptwirkungsstätte Jena.

Der Revolutionär und die Baronesse: Karl und Jenny Marx

Der Revolutionär und die Baronesse. Marx' Werk wäre ohne seine Frau Jenny nicht möglich gewesen. Die Adlige war Journalistin und überzeugte Sozialistin und kämpfte mit ihm.

Paartherapien - Was hilft bei Beziehungskrisen?

Für Laien ist das Angebot an Paartherapien meist nur schwer zu durchschauen. Bringt einen der analytisch orientierte Ansatz weiter oder eine systemisch-integrative Therapie?

70 Jahre Israel - Eine Reise durch die Kibbuzim

In den Kibbuzim wohnen nur noch die wenigsten Israelis. Aber immer noch stehen die Dörfer für die einstigen Träume der Staatsgründer.

Aula: 200 Jahre Karl Marx: Entfesselter Kapitalismus - wie aktuell ist Marx?

Marx' geniale Theorien über den Kapitalismus und seine Auswirkungen sind noch heute von ungebrochener Aktualität, sagt Marx-Biograf Jürgen Neffe.

Von Gandhis Tod bis heute: Hindunationalismus in Indien

Indiens Hindunationalisten wenden sich gegen Menschen, die sich negativ über den Hinduismus äußern. So kommt es immer wieder zu mysteriösen Todesfällen kritischer Autoren.

Karl Marx im Silicon Valley: Der neue Sozialismus in den USA

Milliardäre und Obdachlose: Die rasante wirtschaftliche Entwicklung im Silicon Valley hat viele Einwohner sozial abgehängt. Deshalb finden gerade dort marxistische und sozialistische Gruppen immer ...

Aula: Pädagogik mit Courage: Sei du selbst, habe Mut zum eigenen Mut!

"Wer mutig genug ist, ist auch immer kreativ genug, seine eigenen Probleme zu lösen." Warum brauchen wir diese Art der Pädagogik?

Berufsberatung heute: Von der Schule in den Job

Etwa 350 Ausbildungsberufe gibt es heute - viele von ihnen sind noch kaum bekannt. Nun muss jede Schule in Rheinland-Pfalz einen "Tag der Berufs- und Studienorientierung" anbieten.

Das Alter und seine Philosophien

Der Umgang einer Gesellschaft mit ihren Alten und dem Thema Tod sagt etwas über ihre "conditio humana" aus. Was sagen berühmte Philosophinnen und Philosophen im Alter selbst dazu?

Gender in der Literatur

Virginia Woolf erzählte in "Orlando" bereits 1928 von fließenden Geschlechtergrenzen. Heute schreiben Autorinnen über androgyne und queere Figuren und loten verschiedene Formen des Begehrens aus.

Artenschutz durch Gentechnik? - Wissenschaftler manipulieren die Natur

Unerwünschte Tierarten ausmerzen, bedrohte Arten retten, ausgestorbene auferstehen lassen - diese Hoffnung setzen manche Forscher in die Gentechnik. Doch die Risiken sind kaum absehbar.

Grüne Architektur - Die Zukunft der Städte?

Immer mehr Menschen leben in Städten, in denen es mit dem Klimawandel heißer wird und Feinstaub die Luft belastet. Darauf antworten Architekten mit neuen Formen, Gebäude zu begrünen.

Das Begehren bleibt: Sexualität im Alter

In einer Gesellschaft, die Sex offen bis an die Schmerzgrenze präsentiert, wird es eigentümlich still, wenn es um alte Menschen geht. Doch auch sie wollen und haben Sex.

Aula: Leben ohne Schmerzen: Die Chancen der Palliativmedizin

In unserem zivilisierten und hochtechnisierten Land erleiden viele Menschen völlig unnötig Qualen. Damit muss Schluss sein, sagt der Schmerztherapeut und Palliativmediziner Professor Sven Gottschling.

Pädagogische Initiativen bereichern die Schule

Impulse von außen: | Externe Initiativen sollen zum schulischen Systemwandel beitragen - und "eine Art positive Irritation" erzeugen.

Hindu-Nationalismus: Literarische Stimmen aus Indien

Seit vier Jahren regiert in Neu Delhi die Indische Volkspartei BJP, der politische Arm der Hindu-Nationalisten. Noch nie seit der Unabhängigkeit war Indien so gespalten.

Der Reformator Philipp Melanchthon

An der Seite Martin Luthers verhilft Melanchthon der Reformation zum Durchbruch. Evangelische Theologen vermuten, dass die Reformation ohne ihn womöglich steckengeblieben wäre.

Bakteriophagen: Alternativen zu Antibiotika

Ärzte haben über Jahrzehnte eine biologische Therapie gegen bakterielle Infektionen weiterentwickelt: Bakteriophagen, Viren, die gezielt Bakterien angreifen.

Bester Freund des Menschen: Die Deutschen und ihre Hunde

Ob als Rettungs-, Therapie- oder Familienhund - der Hund ist für die meisten seiner Besitzer zum Partner geworden. Was sagt diese besondere Beziehung über unsere Gesellschaft aus? (Produktion 2017)

Tintenfische - Wunder der Evolution

Bei Tintenfischen ging die Evolution einen Sonderweg. Die Weichtiere sind mit Muscheln und Schnecken verwandt, haben aber ein Gehirn, das intelligentes Verhalten erlaubt.

Aula: Was leistet Kunst?

Ohne Kunst würden wir in der Falle der angeblichen Alternativlosigkeit stecken bleiben. Doch was bedeutet diese wichtige Funktion für den Wert von Kunst?

Raus aus der Bildungskatastrophe

Es war der in Straßburg geborene Pädagoge Georg Picht, der im Jahre 1964 "Die Deutsche Bildungskatastrophe" in der Zeitschrift "Christ und Welt" verkündete.

Iran gegen Saudi-Arabien - Der Machtkampf im Nahen Osten

Bürgerkrieg in Syrien, Bombardierung Jemens, politisches Chaos im Libanon: Fast in jedem Brennpunkt im Nahen Osten spiegelt sich der Machtkampf zwischen Iran und Saudi-Arabien.

Der russische Künstlerrebell Alexander Galitsch

Heinrich Böll nannte ihn "den lieben Sascha", und bis heute werden seine Lieder in Russland, der Ukraine und Israel geschätzt: Alexander Galitsch.

Rudi Dutschke - Rebell, Fantast und Humanist

Konservativen galt der "rote Rudi" als Bürgerschreck. Als er vor 50 Jahren bei einem Mordversuch verletzt wurde, erlebte die BRD die schwersten Straßenkämpfe ihrer Geschichte.

Die 68er: Rudi Dutschke und die 68er-Bewegung

Die Studentenproteste hatten schon vor dem Attentat auf Rudi Dutschke begonnen. Doch mit dem Anschlag wurde aus ihnen die eigentliche 68er-Bewegung.

Unter dem Pflaster liegt der Strand (2/2): Die 68er: Ho-Ho-Ho Chi Minh!

Die 68er liebten die fernen, antiimperialistischen Revolutionen: in der Dritten Welt, in Kuba und Vietnam. Sie riefen den Namen Ho-Chi-Minhs und wollten tatsächlich die Weltrevolution anstoßen. (Pr...

Unter dem Pflaster liegt der Strand (1/2): Die 68-er: Demokratie - jetzt oder nie

"Wir haben sie so geliebt, die Revolution", sagt Anselm Weidner. Der Journalist, selbst ein "68-er", zieht mit ehemaligen Aktivisten eine persönliche Bilanz jener Zeit. (Produktion 1996/2018)

Aula: Die dunkle Seite der Rebellion: Die 68er - eine überschätzte Generation?

Die 68er-Revolte steht gemeinhin für Demokratisierung, Zivilisierung, Pazifizierung der noch "jungen" BRD. Doch bei dieser Bewertung ist Skepsis angebracht.

Mythos Napola - Das Erbe der NS-Erziehung

Welche Rolle spielten die ehemaligen Napola-Schüler nach dem Krieg beim Aufbau der Bundesrepublik? Viele bekamen öffentliche und erziehungspolitische Spitzenstellungen.

Fürstin, Strippenzieherin, Lebefrau: Amalie Zephyrine von Hohenzollern-Sigmaringen

Nach der Geburt ihres Sohnes flieht Amalie Zephyrine von Hohenzollern-Sigmaringen zurück nach Paris. Ein Skandal für die Hohenzollern. Später rettet Amalie ihre Souveränität.

Natur als Kunst - Der japanische Garten

Ein Spaziergang durch den Koraku-en-Garten in Okayama offenbart die raffinierte Ästhetik der japanischen Adelsgärten.

Tomaten: Mehr Aroma durch Gentechnik?

"Cherokee Purple" und "Paulas Süßester" - traditionelle Tomatensorten tragen nicht nur tolle Namen, sie schmecken sogar richtig gut.

Kleinstadt gegen Weltmacht - Sizilien bekämpft das US-Militär

Ein neues Satellitenkommunikationssystem der U.S. Navy soll u. a. die Lenkung von Drohnen verbessern. Sizilianer protestieren gegen eine der Bodenstationen, weil deren Strahlung Krebs verursacht.

Berg des Leides, Berg der Hoffnung: Sinnsuche im Kloster Mont Sainte Odile

In der Kapelle des Mont Sainte Odile wird seit 1931 ununterbrochen gebetet. Eine Million Menschen zieht das Kloster jährlich an: Pilger, Sinnsucher, Motorradfahrer - und Blinde.

Aula: Lauter Skandale?: Die andere Geschichte des Christentums

Machtgier, Mord, Hexenverfolgung - die Geschichte des Christentums scheint voller Skandale. Der Theologe, Psychiater und Buchautor Manfred Lütz präsentiert eine ganz andere Sicht.

Was die Welt im Innersten zusammenhält (3/3): Religion und die moderne Hirnforschung

Der emeritierte Theologe Hans Küng kritisiert die Hirnforschung, weil sie die Rätsel wie Geist, Bewusstsein, Freiheit mit einem materialistischen Ansatz zu lösen versucht.

Terrorangst im Kinderzimmer - Was Eltern tun können

Gerade junge Menschen können Terrorattentate oft nicht einordnen und leiden unter diffusen Ängsten. Doch Erwachsene können Kindern und Jugendlichen helfen, mit dem Risiko zu leben.

Sternchenthemen im Abitur: Naturlyrik und Musik

Naturlyrik erlebt in Deutschland einen neuen Aufschwung. Einer ihrer bekanntesten Vertreter ist der Lyriker Nico Bleutge. Er präsentiert eigene Gedichte und erkundet im Gespräch mit dem Literaturwi...

Aula: Was die Welt im Innersten zusammenhält (2/3): Religion und Evolutionsbiologie

Hans Küng, emeritierter Professor für ökumenische Theologie, ehemaliger Präsident der Stiftung Weltethos, zeigt, warum Gott und Evolutionsbiologie durchaus zusammenpassen.

Volker Schlöndorffs "Homo faber" - Einblicke in die Filmwerkstatt

Über 30 Jahre nach Erscheinen von "Homo Faber" begann Volker Schlöndorff mit der Verfilmung des Stoffs. Zwischen Autor und Regisseur entstand eine intensive Arbeitsbeziehung.

Woher stammen unsere Vorfahren? - Neue Fossilienfunde und was sie bedeuten

Die Evolution des Menschen ist nicht mehr übersichtlich. Es war keine lineare Entwicklung hin zum Homo sapiens, sondern "wilde Biologie".

Das Huhn - Geschichten vom Federvieh

Hühner symbolisierten einst Leben, Licht und Fruchtbarkeit. Heute stehen sie als Massenware für ökonomischen Profit. Doch immer mehr Privatleute holen Hühner wieder in ihre Gärten.

Multitalent Mikroalge: gesund, grün, vielseitig

Sie sind mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, können aber ganz schön viel: Aus Mikroalgen machen Wissenschaftler Treibstoff, Nahrungsergänzungsmittel und Medizin.

Aula: Was die Welt im Innersten zusammenhält: Religion und Astrophysik

Obwohl sich Physiker in spekulative Bereiche wagen, scheuen sie sich vor der Auseinandersetzung mit einer theologischen Kernfrage: Hat die moderne Astrophysik Platz für Gott?

Ohne Zwang und ohne Noten. Was bringt freies Lernen

Es gibt keine Noten und keinen festen Stundenplan. Unterrichtsfächer wie Mathe und Deutsch sind "Lernangebote". Die Kinder entscheiden selbst, was sie wann lernen.

SWR2 Wissen 24.03. Ohne Zwang und ohne Noten. Was bringt freies Lernen

Es gibt keine Noten und keinen festen Stundenplan. Unterrichtsfächer wie Mathe und Deutsch sind "Lernangebote". Die Kinder entscheiden selbst, was sie wann lernen.

Tunnelkampf - Krieg unter Tage

Seit der Antike werden Kriege auch unter Tage geführt. Die unterirdischen Gänge der Vietcong und die Höhlensysteme der Taliban lehrten Supermächten das Fürchten. (Produktion 2016)